Zusammenfassung

Die großen Trends und Herausforderungen für Corporate Communications

Wir haben die Corporate Websites der 50 größten deutschen Unternehmen untersucht. Welchen Content stellen sie bereit? Wie nutzerfreundlich und dialogorientiert sind sie?

50%
der Corporate Websites präsentieren KI-Leitlinien.

Dieser Wert hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als vervierfacht.
72%
der Unternehmen bieten auf ihren Websites Corporate Blogs oder Magazine an, während Podcasts deutlich rückläufig sind.
12%
der Corporate Websites sorgen für ausreichende mobile Ladezeiten.

Trotz deutlicher Steigerung gegenüber dem Vorjahr ist das Ergebnis ungenügend.

Studien-Fazit:

Corporate Websites steigern Erlebbarkeit und Zielgruppenorientierung, lassen aber Haltung und Service vermissen.

Content
& Erlebbarkeit

Während Unternehmen sich immer weniger zu gesellschaftspolitischen Themen äußern, schenken sie dem Thema Digitalethik allmählich Aufmerksamkeit. Nachhaltigkeit verankern sie überwiegend in der Unternehmensstrategie, kommunizieren diese aber nicht websiteübergreifend. Auch in der Bereitstellung von Basisinformationen zeigen sich offensichtliche Unterschiede zwischen den einzelnen Bereichen der Websites. Dies sind deutliche Hinweise darauf, dass die Fachbereiche weiterhin nicht genügend kooperieren.

Digitalisierung, KI
& Dialog

Die Zielgruppenansprache entwickelt sich positiv. Mit immer bunteren und vielfältigen Content-Formaten werden die Unternehmen immer nahbarer und erlebbarer. Aus dem direkten Kontakt ziehen sie sich aber immer mehr zurück. In Social Media dominiert LinkedIn das Feld, während alle weiteren Plattformen leicht rückläufig präsent sind. Chats oder Chatbots sind bislang hauptsächlich im HR-Bereich zu finden und spielen in den übrigen Website-Bereichen keine Rolle, wie auch KI generell auf Corporate Websites noch keine kommunikative Anwendung findet.

Service &
Usability

In Sachen SEO sind fast alle Websites gut aufgestellt. Allerdings entwickeln sie Service-Features und Nutzerfreundlichkeit kaum weiter. Verbesserungspotenzial sehen wir vor allem bei mobilen Ladezeiten, bei der Nachhaltigkeitsperformance und der Barrierefreiheit der Websites. Die interne Suchfunktion wird nach wie vor vernachlässigt.

Wo ist Optimierungspotenzial?
Hier sind 3 Vorschläge

CO2-Fußabdruck

Die Nachhaltigkeitsperformance der meisten Websites ist zu schlecht und lässt sich schnell und effektiv optimieren – z.B. auch über die Ladezeiten.

Barrierefreiheit

Soziale Verantwortung hat auch technische Komponenten: Machen Sie Ihre Website rechtzeitig für alle zugänglich – das BFSG tritt 2025 in Kraft.

Haltung

Äußern Sie sich zu gesellschaftspolitischen Themen! Indem Sie Stellung beziehen, übernehmen Sie Verantwortung und stärken Ihr Image.

Das
Ranking

734 Punkte
REWE Group
809 Punkte
Deutsche Telekom AG
706 Punkte
Robert Bosch GmbH
Platz 4.
Mercedes-Benz Group
694
Punkte
Platz 5.
BASF SE
689
Punkte
Platz 6.
SAP SE
669
Punkte
Platz 7.
Henkel AG & Co. KGaA
667
Punkte

Neugierig geworden?

Der Corporate Benchmark liefert Ihnen einen umfassenden Überblick über aktuelle Content-Trends und alle Service- und Usability-Features, die Ihre Corporate Website komplettieren.

Interessieren Sie sich für eine individuelle Analyse Ihrer Website?

Gerne gebe ich Ihnen weitere Informationen zu unserem Corporate Website-Check. Sie können sich auch gleich dazu anmelden. Nehmen Sie Kontakt auf.

Matthias Ewen

Unsere
weiteren Benchmarks