28. November 2023

Investor Relations digital – das geht auch nutzerfreundlich!

Auf IR-Websites gibt es viel zu tun. Grobe Mängel zeigt der aktuelle IR-Benchmark vor allem in den Bereichen Service & Usability. Wir stellen Ihnen fünf Möglichkeiten vor, wie Sie Ihren Investor-Relations-Bereich nach vorne bringen.

1. Low-Hanging-Fruits: Investmentgründe! 

Warum investieren? Es mag offensichtlich klingen, aber viele Corporate Websites beantworten im IR-Bereich diese Frage nicht! Vernachlässigen Sie nicht die Beantwortung offensichtlicher Fragen von Privatanlegenden auf der IR-Website.  

Ergebnisse aus unserer aktuellen Studie:

33 Prozent der Unternehmen nennen keine Gründe für ein Investment in ihre Aktie.

Gehen Sie auf der IR-Seite auf die Top-Fragen von Aktionär:innen ein! Wir beraten Sie gern – auch zu vielen weiteren inhaltlichen Fragen Ihrer Website.

2. Krisenprävention

Bereiten Sie Krisensituationen kommunikativ und technisch vor – über eine Darksite. Für ein effektives Krisenmanagement können hier Informationen schnell bereitgestellt werden, z.B. um das Unternehmensimage zu schützen oder um bestimmte Zielgruppen gezielt zu informieren. Darksites sind hoch verfügbar und stabil, sensible Informationen werden auf einer separaten Plattform sicher gespeichert.  

Zum Wesen der Darksite gehört, dass sie generell für das Website-Publikum unsichtbar ist, es sei denn, es tritt der Krisenfall ein. Demenstprechend können wir innerhalb unserer Studie nicht feststellen, welche Unternehmen über Darksites verfügen. 

Sie haben noch keine Darksite oder möchten sie optimieren? Hier finden Sie weitere Hintergrundinfos zum Thema!

3. Kennzahlen smart aufbereiten

Wer wichtige Kennzahlen attraktiv aufbereitet, kann Share- und Stakeholder besser erreichen und mehr Interesse wecken, weil Informationen leichter und schneller erfasst werden können. Entscheidungsfindungen werden erleichtert, weil es einfacher wird, Vergleiche anzustellen und Trends zu erkennen. Die höhere Transparenz zahlt auf das Vertrauen der Investor:innen ein. 

Ergebnisse aus unserer aktuellen Studie:

44 Prozent der Unternehmen bereiten ihre Kennzahlen nicht als Infografik auf. 

46 Prozent visualisieren Dividendenzahlungen nicht als Zeitreihe. 

30 Prozent stellen Kennzahlen nicht als Excel-Download zur Verfügung.  

Visualisieren Sie Ihre Kennzahlen ansprechend und interaktiv! Wir unterstützen Sie gern dabei.

4. Mobile vs. Desktop 

Die Ladezeiten der Investor-Relations-Seiten zeigen – vor allem auf mobilen Endgeräten – erheblichen Optimierungsbedarf. Schnell ladende Websites verbessern die User Experience erheblich und fördern das Engagement auf der Website. Auch auf SEO-Aspekte, Markenreputation und Conversion-Rate zahlt die Pagespeed positiv ein.  

Ergebnisse aus unserer aktuellen Studie:

Bei 90 Prozent der Unternehmen ist die mobile Ladezeit unzureichend. 

Bei 34 Prozent der Unternehmen ist die Desktop-Ladezeit mangelhaft. 

Optimieren Sie die Ladezeiten Ihrer Website – vor allem für den mobilen Bereich! Benöten Sie dabei Unterstützung? Sprechen Sie uns an!

5. Wie grün ist Ihre IR-Website? 

Schärfen Sie Ihr Bewusstsein für ökologische Aspekte Ihrer Website! Nur knapp die Hälfte der IR-Websites können bislang als CO₂-arm eingestuft werden, 60 Prozent laufen schon über Grünstrom. Wenn Nachhaltigkeit und ESG auch im IR-Bereich in den Vordergrund rücken, sollte das eigene Engagement für ökologische Aspekte auch im digitalen CO₂-Footprint sichtbar werden.  

Ergebnisse aus unserer aktuellen Studie:

Bei 54 Prozent der Unternehmen ist die CO2-Produktion der Website zu hoch. 

Bei 40 Prozent der Unternehmen läuft die Website noch nicht über Grünstrom. 

Werden Sie – auch im digitalen Bereich – CO2-arm! Wir beraten Sie gern!

Das könnte Sie auch interessieren

Blogpost: Globale Vielfalt auf der Konzern-Website: Warum Website-Lokalisierung für internationale Unternehmen wichtig ist
Blogpost

Globale Vielfalt auf der Konzern-Website: Warum Website-Lokalisierung für internationale Unternehmen wichtig ist

Website-Lokalisierung – was bedeutet das? Wie können die Websites international agierender Unternehmen von diesem Prinzip bestmöglich profitieren?

Blogpost: KI in der Unternehmenskommunikation: Am Anfang steht die Datenschutz-Strategie! 
Blogpost

KI in der Unternehmenskommunikation: Am Anfang steht die Datenschutz-Strategie! 

Die Unternehmenskommunikation mithilfe von KI optimieren und effizienter gestalten? GPT-Technologie für Chatbots nutzen, Inhalte mit KI-Assistenz schaffen ... Was Unternehmen in puncto Datenschutz und Urheberrecht beachten müssen, das verrät uns die IT-Recht-Fachanwältin Dr. Tina Gausling.

Projekt: Erster Homeoffice-Geschäftsbericht: Der Online-Bericht von Fresenius
Projekt

Erster Homeoffice-Geschäftsbericht: Der Online-Bericht von Fresenius

Aufgrund des Coronavirus arbeitete NetFed in der finalen Abstimmungsphase und zum Livegang im Homeoffice. Dennoch ging der Online-Geschäftsbericht gewohnt zuverlässig und pünktlich online.