Sie möchten mehr über Ihr exklusives Unternehmensergebnis erfahren?

Loggen Sie sich bitte hier ein:


Fazit

Wir haben mit der CDR-Studie genauer hingeschaut und uns gefragt: Wie ernst nehmen die DAX 40-Unternehmen ihre digitale Verantwortung gegenüber Mensch, Gemeinschaft und Planeten? Welche Hinweise zur Umsetzung in der Praxis bekommen wir und wird das Kommunikationspotenzial zu den Themen genutzt? Wie gut sind sie gerüstet, um Vertrauen in ihrem Umgang mit digitalen Technologien und Daten zu ermöglichen?  

Hier sind unsere Kernergebnisse.

Fazit 1: Einsame CDR-Champions

Zunächst ist festzuhalten: CDR ist, obwohl noch ein junges Managementgebiet, als Thema in den DAX-Unternehmen angekommen. Und es gibt – mit zwischen 600 und 800 erzielten Punkten – bereits heute CDR-Champions. Der erstplatzierte erreicht immerhin bereits heute 764 von 1000 möglichen Punkten, Platz 2 liegt bei 730 Punkten und Platz 3 erzielt – schon mit deutlichem Abstand – 591 Punkte.

Die durchschnittliche Punktzahl aller 40 DAX-Unternehmen jedoch liegt bei 224 von 1000 Punkten. Der Großteil liegt im Ranking im unteren Drittel; dennoch ist das Ergebnis für den jungen Stand dieses Fachgebiets durchaus beachtlich und zeigt das hohe Entwicklungspotenzial über alle Unternehmen im DAX hinweg.

Fazit 2: CDR als fachübergreifendes Unternehmensthema

Klar wurde: Der CDR-Content wird stärker auf der Unternehmenswebsite ausgespielt als im Reporting. Ob dieses Thema auf der Unternehmenswebsite aufgehangen wird, und/oder eher im Bereich CSR integriert ist, wird von den DAX 40-Unternehmen unterschiedlich gelöst. Gleichzeitig werden im Reporting CDR-Themen eher im Nachhaltigkeitsbericht verankert als im Geschäftsbericht.

Es scheint einen Klärungsbedarf zu bestehen, wo CDR-Themen angesiedelt werden sollten. Allerdings lässt das umfangreiche Spektrum und die verschiedenen Aspekte digitaler Verantwortung durchaus zu, diese Themen konzern- und fachübergreifende zu betrachten. CDR darf sich von der großen Schwester CSR lösen und eigenständig eingesetzt und kommuniziert werden – Unternehmen sollten hier die Chance nutzen, Silo-Denken aufzubrechen und eine gemeinsame (Kommunikations-)Strategie zu entwickeln.

Fazit 3: CDR-Schwerpunkt aktuell auf Themen & Praxis

Die Verteilung des Status quo der unterschiedlichen Kategorien spricht eine deutliche Sprache. Auch CSR und Nachhaltigkeitsmanagement wurden schrittweise in die Unternehmen eingeführt und haben sich über die Jahre weiterentwickelt.

Zunächst beginnt das organisationale Lernen mit ersten Projekten. Das zeigt sich in der Kategorie „Themen & Praxis“, die bereits von 42 % der DAX-Unternehmen umgesetzt wird. Aus diesen Projekten heraus ergeben sich Kommunikationsanlässe. Diese werden bisher nur von 23 % der Unternehmen genutzt, wie in der Kategorie „Haltung & Berichterstattung“ dargestellt ist. Deutlich wird in der gesamten Analyse, dass Chancen zur Kommunikation noch nicht umfänglich genutzt werden. Erwartungsgemäß ist die „Kategorie“ Organisation mit 14 % am geringsten ausgeprägt. Struktur, Prozesse, Governance werden in Transformationsthemen nach und nach mit dem Gewinn der Erfahrung aufgebaut.

Eine ganze Reihe von Chancen für einen Vertrauensgewinn beim Umgang mit Emerging Technologies und Daten sind von den Dax 40-Unternehmen noch ungenutzt.

Sie möchten mehr erfahren? Infos zu den Detailergebnissen aus unserer CDR-Studie erhalten Sie in unserem kostenlosen CDR-Workshop.

Ausblick und nächste Schritte

Aus der Studie ergeben sich für die Unternehmen unterschiedliche Potenziale. Folgende generelle Impulse wollen wir gerne mit Ihnen diskutieren:

  • Wie können wir mit Ihnen gemeinsam Kommunikationsanlässe aus CDR-Themen identifizieren?
  • Wie kann der Anspruch an Einfachheit und Transparenz auch bei der digitalen Verantwortung noch stärker in Website und Reportings integriert werden?
  • Wie wird der Corporate Purpose zu digitalem Vertrauen?
  • Wie können wir Sie bei der Umsetzung der CDR-Leitlinie oder -Strategie in die Organisation, z.B. mit Blick auf Kund:innen oder Mitarbeitende, unterstützen?
  • Wie kann CDR stärker in das Reporting integriert werden?

Auch interessant

Nachhaltigkeitskommunikation heute: CSR Benchmark 2021

Sorgt das starke öffentliche Interesse weiterhin für Schwung in der Nachhaltigkeitskommunikation großer Unternehmen? Welche Themen sind in den Fokus gerückt und wo besteht weiterhin Ausbaubedarf? Antworten auf diese Fragen liefert Ihnen unser CSR Benchmark 2021.

So heben Sie Ihre CSR-Kommunikation aufs nächste Level

Die CSR-Kommunikation endet bei vielen Unternehmen mit dem Nachhaltigkeitsbereich auf der eigenen Website. Dabei sollte sie dort erst losgehen. Hier sind fünf Tipps, mit denen Sie auch in der Kommunikation nachhaltiger werden.

16 Fragen zum Wertekodex für Chatbots

Eltern haften für ihre Kinder und Unternehmen für ihre Chatbots – sowohl rechtlich als auch moralisch. Mit einem Wertekodex für Chatbots können die ethischen Herausforderungen, die sie im Gepäck haben, gemeistert werden. 16 Fragen zeigen den Weg.

Zur Homepage