Sie möchten mehr über Ihr exklusives Unternehmensergebnis erfahren?

Loggen Sie sich bitte hier ein:


Reporting & Dokumentation

Die Fakten sind unbestreitbar und ich habe keine Angst vor ihnen.
The Big Short (2015)

In der Kategorie Reporting & Dokumentation analysieren wir die CSR-Berichterstattung von Unternehmen. Wir untersuchen die Einhaltung digitaler Standards, Trends in der Berichterstattung, die Rolle des CSR-Bereichs auf der Website und die Einbindung von CSR-Inhalten in die Unternehmenskommunikation.  

Langfristiger Trend: Nachhaltigkeitsberichterstattung wird online umgesetzt 

Wir stellen fest, dass die Bedeutung des digitalen Reportings zunehmend in den Fokus rückt. Den Nachhaltigkeitsbericht generell digital verfügbar zu machen, ist mittlerweile Standard. Immer mehr Nachhaltigkeitsberichte werden auch als Online-Berichte veröffentlicht, innerhalb von zwei Jahren ist die Zahl der Unternehmen mit digitalem Nachhaltigkeitsbericht um über ein Drittel gestiegen. Die meisten Unternehmen verknüpfen ihren CSR-Bericht inzwischen mit dem Geschäftsbericht, auch hier ist ein deutlicher Anstieg gegenüber 2022 zu beobachten.  
Inzwischen bieten 20 Prozent der Unternehmen einen eigenen CSR-Blog oder ein Magazin an.  
Der Einsatz von CSR-Newslettern steckt noch in den Anfängen, aber in vielen Unternehmen wird er als Chance gesehen, CSR-Inhalte zu integrieren. Immerhin haben mittlerweile 12 Prozent der Unternehmen einen CSR-Newsletter etabliert.

Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz – Kaum Resonanz in der CSR-Kommunikation 

Seit Januar 2023 gilt in Deutschland das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz. Kommunikativ ist das für CSR-Webseiten eine Steilvorlage. Über die Darstellung der Wertschöpfungskette und der Lieferketten haben Unternehmen die Chance, den aktuellen Stand der Nachhaltigkeitsbemühungen übersichtlich und transparent abzubilden. Vor diesem Hintergrund ist mit 44 Prozent die Zahl der Unternehmen, die sich auf ihrer Webseite generell zum Thema Lieferkette äußern, noch recht gering. Wenn wir darauf schauen, ob die Lieferkette im CSR-Report visualisiert wurde, dann sind es gerade einmal 12 Prozent der Unternehmen, die diese nutzerfreundliche Darstellung wählen. Hier besteht also noch deutlicher Nachholbedarf.

Auch interessant

Der Status quo von ESG in der Unternehmenskommunikation

Es stimmt, ESG ist inzwischen im Investment-Bereich und in der Kapitalmarktkommunikation fest verankert. Jedenfalls als Begriff. Aber die Verwendung eines Keywords reicht bei weitem nicht aus. Ist ESG mehr als nur ein Schlagwort im Geschäftsbericht? Was ist mit den Details? Wie stark ist ESG im Investor Relations-Sektor wirklich vertreten? 

„Manche versprechen einem das Grüne vom Himmel.“ Interview mit der Bundestagsabgeordneten Tessa Ganserer 

Diversity ist Trend-Thema auf CSR-Webseiten. Ihre Kennzahlen dazu machen die Unternehmen aber wenig sichtbar. Ist das Pinkwashing? Ein Interview mit der Politikerin Tessa Ganserer über die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmenskommunikation.

5 Punkte, die Unternehmen helfen, ihre CSR-Webseite zu verbessern

Wir werfen einen genaueren Blick auf fünf ausbaufähige Bereiche in der CSR-Kommunikation: Kennzahlen, Mehrjahresvergleiche, Corporate Digital Responsibility, KI-Leitlinien und die Sichtbarkeit von Lieferketten.

Zu Ihrem CSR-Check