20. Juli 2023

Das Media Center: Diese Service-Funktionen und Tools optimieren die User Experience

Perfekte User Experience für das Media Center. Wir erklären, welche Service-Funktionen in Presseportalen großer Unternehmen Pflicht sind.

Welche Service-Funktionen und Dialogtools sollte ein Media Center bieten? 

Ein gut ausgestattetes Mediaportal mit umfangreichen Service-Funktionen und Dialogtools ermöglicht eine effiziente Kommunikation, erleichtert den Zugang zu relevanten Informationen und fördert den Dialog zwischen Unternehmen und Stakeholder:innen. Durch kontinuierliche Weiterentwicklung und Anpassung an die Bedürfnisse der Zielgruppe ist das Mediaportal zu einer wertvollen Ressource geworden und wird für die Unternehmenskommunikation immer wichtiger.

Ein Media Center erfüllt vor allem den Informationsbedarf von Medienschaffenden bestmöglich und erleichtert den Dialog. Zu diesem Zweck stehen verschiedene Tools und Service-Funktionen zur Verfügung. Für eine gute Übersicht und schnelle Navigation durch das Presseportal ist es beispielsweise enorm wichtig, Neuigkeiten und Pressemitteilungen übersichtlich zu präsentieren. Wer Inhalte kategorisiert, clustert und filtert, macht diese für die Nutzerschaft schneller und leichter auffindbar. Auch eine Suchfunktion oder ein Glossar gestalten ein Mediaportal deutlich übersichtlicher. 

Ansprechpersonen im Media Center: Kontakte bereitstellen 

Zusätzlich sollten direkte Kontakte zu den Ansprechpersonen innerhalb der Media Relations, beziehungsweise der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Mediaportal verfügbar oder verlinkt sein. Dies ermöglicht einen schnellen und direkten Austausch mit den richtigen Ansprechpersonen im Unternehmen und fördert den Dialog, der für viele noch nach wie vor zu den Hauptzielen der Medienarbeit gehört.

Chatbot im Media Center: So können Dialogtools die PR-Abteilung entlasten 

Aber es geht auch um die Entlastung der Pressesprecher:innen und des gesamten Teams der Presseabteilung. Um zum Beispiel bei Standardanfragen zu entlasten, können Chatbots zum Einsatz kommen. Chatbots können häufig gestellte Fragen automatisch beantworten und Informationen direkt bereitstellen oder auffindbar machen. Das schont die Ressourcen der Kommunikationsabteilung und ermöglicht den Nutzer:innen, schnell und unkompliziert mit dem Unternehmen zu interagieren. Diese Möglichkeit nutzen Presseportale bislang eher selten. Dialogtools wie Live Chats oder Direct Messenger verbessern den Kommunikationsprozess zusätzlich. Über Plattformen wie IBM watsonx können bereits heute fortgeschrittene KI-Modelle in die digitale Unternehmenskommunikation eingebunden werden. 

Digitale Pressemappe und Warenkorb im Media Center 

Ein weiterer Service, der die User Experience enorm verbessert: Der direkte Download von digitalen Pressemappen, Geschäftsberichten oder Foto- und Videomaterial. Zusätzlich sollten klare Anleitungen zur Nutzung des Bildmaterials bereitgestellt werden, um den korrekten und effizienten Einsatz von Medieninhalten zu ermöglichen. Medienschaffende können so schnell und einfach relevante Dokumente im Rundumpaket erhalten, die sie für ihre Recherchen oder ihre Produktion zu einem bestimmten Thema benötigen. Die Warenkorb-Funktion ist die ideale Ergänzung dazu. Wenn Medienschaffende verschiedene Dateien, Dokumente und Pressemappen herunterladen möchten, können sie sie im Warenkorb sammeln und am Ende des Webseitenbesuchs mit einem Klick herunterladen. Das ist praktisch, zeitsparend, nutzerfreundlich und erhöht deshalb die Wahrscheinlichkeit einer Nutzung durch Medienschaffende und einer erhöhten Medienpräsenz der von Ihnen bereitgestellten Inhalte.  

Evergreen: Mit einem Newsletter können Media Center punkten 

In einer Zeit der Informationsdauerberieselung auf allen Kanälen können Unternehmen mit Newslettern wieder punkten. Das bestätigt die durchweg positive Resonanz der Userschaft. Warum? Der Newsletter setzt der Aufgeregtheit und Schnelligkeit vieler Content-Formate eine angenehme Ruhe entgegen. Ein hochwertiger Newsletter garantiert Relevanz und Qualität der Beiträge. Unternehmen sollten deshalb im Mediaportal die Möglichkeit bieten, sich für einen Newsletter anzumelden. Wenn die enthaltenen Informationen nicht thematisch vorselektiert sind, empfehlen wir als UX-Gimmick, den Newsletter thematisch filterbar zu machen. So bieten Sie immer eine individuell zugeschnittene Auswahl an relevanten Inhalten. 

Wenn Sie generell an aktuellen Trends und Herausforderungen der PR, Öffentlichkeitsarbeit und Media Relations interessiert sind, dann gehen Sie auf www.mr-benchmark.de. Hier veröffentlichen wir einmal jährlich unsere aktuelle Studie zur digitalen Kommunikation der Presseabteilungen der größten deutschen Unternehmen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Blogpost: Texte erstellen: KI in der Unternehmenskommunikation 
Blogpost

Texte erstellen: KI in der Unternehmenskommunikation 

Möchten Sie sich bei der Texterstellung von einer KI unterstützen lassen? Wenn ja, welche KI kommt für Sie in Frage? Wir haben fünf Tools für Sie getestetet: auf Textqualität, Usability, Schnelligkeit und Service. Hier sind unsere Empfehlungen.

Blogpost: KI in der Unternehmenskommunikation: Am Anfang steht die Datenschutz-Strategie! 
Blogpost

KI in der Unternehmenskommunikation: Am Anfang steht die Datenschutz-Strategie! 

Die Unternehmenskommunikation mithilfe von KI optimieren und effizienter gestalten? GPT-Technologie für Chatbots nutzen, Inhalte mit KI-Assistenz schaffen ... Was Unternehmen in puncto Datenschutz und Urheberrecht beachten müssen, das verrät uns die IT-Recht-Fachanwältin Dr. Tina Gausling.

Projekt: Optimale Search Experience bei KHS: Neues Suchkonzept mit multiplen Effekten
Projekt

Optimale Search Experience bei KHS: Neues Suchkonzept mit multiplen Effekten

Für KHS haben wir eine neue Suchmaschine maßgeschneidert. Das optimale Suchkonzept zahlt sich vielfach aus. Zufriedene User, SEO-Effekte, Zielgruppen-Insights und Conversion-Rate: So bringt man eine Website effektiv nach vorn.